Die Datenbank

Warum baut man eine Datenbank auf?

Das sammeln von Daten zu Vergleichszwecken ist eine der wichtigsten Aufgaben des Institutes. Das Sammeln praktischer Erfahrung im Handwerk mit dem mobilen Röntgengerät ist ebenso wichtig wie der Scan der sog. “DNA” des Fahrzeuges, also der Materialanalyse.

Je höher die allgemeine Datendichte ist, desto präziser sind die treffbaren Aussagen zur entsprechenden Fragestellung.

Wie viele Daten hat das Institut bereits gesammelt?

Bis zum heutigen Tag wurden bereits über 1.500 Fahrzeuge oder Bauteile untersucht.  Diese erstrecken sich vom Jahr 1907 – 2018, und umspannen die Marken von Alfa Romeo bis Volkswagen über Bentley und Porsche sowie Rolls-Royce oder Ferrari.

Profilanalyse eines typischen alten Stahls, eingesetzt im Rahmenbau
geröntgte Produktionsnummer an einem Porsche
weiterer Röntgenscan einer Produktionsnummer zum Vergleich